Gemeinsam statt einsam

Für Senioren: Im Gemeindehaus in Werste hat das Diakonische Werk im Kirchenkreis Vlotho einen „Klöntreff“ eingerichtet – wer einmal kostenfrei hineinschnuppern möchte, ist jederzeit herzlich willkommen 

Bad Oeynhausen-Werste. „Den ganzen Tag zu Hause sitzen? Das kann ich nicht. Dann drehe ich durch“, sagt Siegried Pfitzner. Da kommt der Seniorin aus Gohfeld der „Klöntreff“ im Gemeindehaus in Werste genau richtig. Denn dort geht es jeden Dienstagnachmittag gesellig zu. Letzte Woche gab es passend zur Karnevalszeit nicht nur Kaffee, Berliner und Luftschlangen, sondern es wurden – wie es sich für den Fasching gehört – auch bunte Hütchen selbst gebastelt und aufgesetzt.

Der „Klöntreff“ ist ein Angebot, mit dem das Diakonische Werk seit Mitte Januar Senioren ein Angebot macht, die mal für ein paar Stunden dem Einerlei des Alltags entfliehen und die Gesellschaft anderer genießen möchten. Als erste Teilnehmerin hat seinerzeit Erika Müller das Angebot im Januar angenommen und sich auf die gemeinsame Zeit gefreut. „Entstanden ist die Idee, weil wir lange Wartelisten in den Tagespflegen in Rehme und in Vlotho führen. Und den „Wartenden“ möchten wir etwas Gutes tun“, erinnert Claudia Strong, Pflegedienstleitung der Diakoniestation. Sie führt auch die ersten Gespräche mit interessierten Senioren, auch über eventuell notwendige Fahrdienste und die Finanzierung der Nachmittage, z.B. über die Entlastungsleistungen der Pflegekassen bei vorhandenem Pflegegrad, denn die Teilnahme kostet jeden Teilnehmer 15,00 € pro Stunde.

Für die Dienstagnachmittage zwischen 14:30 und 17:00 Uhr bereiten Angelika Flachmeier und Elke Schlüter, zwei Betreuungskräfte aus den Reihen der Diakonie, jeweils wechselnde Angebote vor. „Wir singen, spielen und unterhalten uns. Zum Kaffee gibt es mal Kuchen, mal Plätzchen und mal Waffeln“, nennt Claudia Strong Beispiele. Das ist ganz nach dem Geschmack von Wilhelm Gerdschwager. „Als ehemaliger Tischler, der immer mit Menschen zusammengearbeitet hat, liebe ich die Geselligkeit“, erzählt der 87-Jährige. Und Katharina Strohmeier nickt zustimmend. „So kommt mal etwas Abwechslung in mein Leben“, sagt die Seniorin aus Porta Westfalica. Und strahlt.  

Wer gern einmal das Angebot des „Klöntreffs“ in der Steinfeldstraße 27 ausprobieren möchte, ist herzlich eingeladen. Kontakt: Diakonisches Werk im Kirchenkreis Vlotho, Claudia Strong unter 05731 252367

Weitere Nachrichten

Nach oben
X